Luise Engels

Industriegeschichte privat: Die Familie Engels in Briefen

Theater am Engelsgarten, 28.11.2021, 11 Uhr

Präsentation der neuen Online-Edition und Medieninstallation.
Lesung mit Musik und Kurzvortrag.


Das Stadtarchiv Wuppertal birgt einen Schatz von etwa 350 Briefen der Familie Engels von der Spätaufklärung bis in den Nachmärz, die einen singulären Einblick in die Familien-, Geschäfts- und Alltagsgeschichte bieten. In Kooperation zwischen Bergischer Universität und dem Museum Industriekultur Wuppertal entstanden eine neue Online-Edition sowie eine Multimediainstallation im Engels-Haus. Wuppertaler Künstler:innen werden eine Auswahl der Briefe vortragen und zeitgenössische Musik zum Erklingen bringen.
Hierfür ist keine Anmeldung erforderlich – Sie können ohne vorherige Ticketbuchung direkt zum Theater am Engelsgarten kommen.
Es gilt die 2G-Regelung: Einlass nur für Geimpfte und Genesene mit entsprechendem Nachweis UND gültigem Ausweisdokument.

Die Veranstaltung im Theater am Engelsgarten dauert ca. 90 Minuten. Im Anschluss an die Veranstaltung:

Besichtigung der Medieninstallation im Engels-Haus.
Das Engels-Haus kann am 28. November kostenlos besichtigt werden. Beachten Sie dabei jedoch, dass aufgrund der beengten Raumsituation im Engels-Haus nur eine geringe Personenzahl eingelassen werden kann. Es ist daher notwendig, für den Besuch des Engels-Hauses vorab ein kostenloses Ticket zu buchen. Wir empfehlen, für die Besichtigung des Engels-Hauses Zeitfenster ab 12:30 Uhr zu wählen, wenn die Veranstaltung im Theater am Engelsgarten zu Ende ist.

Zur Buchung: Wuppertal-Live/Engels-Haus

Top