Von demokratischer Scheinfreiheit zur roten Republik

Vortrag von Regina Roth am 25. April 2024

In unserer Veranstaltungsreihe "Revolution! Demokratie im Aufbruch 1948/49" freuen wir uns darauf, Regina Roth am 25. April 2024 im Besucherzentrum des Museums Industriekultur Wuppertal begrüßen zu dürfen.

Regina Roth: Von demokratischer Scheinfreiheit zur roten Republik – Friedrich Engels' Weg in die Revolution von 1848/49

Trotz Zensur und Beschränkungen der Versammlungs- und Vereinsfreiheit wurde in den 1840er Jahren viel gestritten über Möglichkeiten zur Veränderung von Politik und Gesellschaft auch in den deutschen Staaten. Sozialismus, Kommunismus, Liberalismus, Demokratie, Republik, Reform oder Revolution waren einige Schlagwörter in diesen Debatten. Friedrich Engels ist bekannt als früher Vertreter des Kommunismus, doch beschreibt das nur einen Teil seiner Aktivitäten in den 1840er Jahren. Als Journalist und Autor engagierte er sich ebenso wie in Vereinigungen oppositioneller Bewegungen. Er knüpfte Kontakte zu englischen Radikalen, französischen Sozialisten, belgischen Demokraten und Vereinen deutscher Handwerker in London, Paris und Brüssel. Nach Ausbruch der Februarrevolution in Paris kehrte er im April 1848 nach Köln zurück, um dort mit Karl Marx und anderen die "Neue Rheinische Zeitung. Organ der Demokratie" zu gründen und zu betreiben, bevor er sich im Mai 1849 auf die Barrikaden in Elberfeld begab und sich kurze Zeit später den Verteidigern der Reichsverfassung in der Pfalz und Baden anschloss.

Dr. Regina Roth, (geb. 1960), Historikerin, ist seit 1995 Wiss. Mitarbeiterin bei der Marx-Engels-Gesamtausgabe in Berlin; 1997 Promotion; in der MEGA Bearbeiterin von Manuskripten für "Das Kapital" von Karl Marx (1871 bis 1894), des Frühwerks von Friedrich Engels (1844-1846, 1849) und von Briefen des späten Engels. Seit 2006 Koordinatorin der digitalen Ausgabe der MEGA (Briefe, Exzerpte und ökonomische Texte von Marx in freiem Zugang: megadigital.bbaw.de).

Datum: 25.04.2024
Ort: >MI< Besucherzentrum, Engelsstraße 10, 42283 Wuppertal
Beginn: 19:00 Uhr | Eintritt frei

Zur Liste aller News

Top